Logo
Fotos

Die Arbeit der Stiftung Nord-Süd-Brücken

Die Stiftung Nord-Süd-Brücken fördert entwicklungspolitische Bildungsprojekte, z. B. Seminare, Veranstaltungsreihen und Ausstellungen sowie Projekte ostdeutscher Nicht­regierungs­organisationen und ihrer Partner in mehr als 50 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas.
weiter »

Landesstelle für Entwick­lungs­zu­sammen­arbeit

Im Auftrag der Landestelle für Entwicklungszusammenarbeit des Berliner Senats verwaltet die Stiftung Nord-Süd-Brücken die Fördermittel des Landes Berlin für die entwicklungs­politische Bildungsarbeit von Nicht­regierungs­organisationen, die in Berlin ihren Sitz haben.
weiter »

Jugend für Entwick­lungs­zu­sammen­arbeit Brandenburg

Junge Menschen aus dem Land Brandenburg können in einem Land in Afrika, Asien oder Lateinamerika mit gleichaltrigen Jugendlichen in sozialen und gemeinwohlorientierten Projekten gemeinsam arbeiten und leben. Das Programm wird vom Land Brandenburg finanziert.
weiter »

 
 

Die neuesten Informationen aus der Stiftung

Termine für die Antragstellung 2017

Die Termine für die Antragstellung von Projektanträgen im kommenden Jahr finden sich hier.

      

weiter zu Antragstellung 2017

Weltoffen – solidarisch – dialogisch

Seit April 2016 werden – gefördert von Engagement Global im Auftrag des BMZ – siebzehn Vereine in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern dabei unterstützt, neben der Wahrung der Schutzbedürftigkeit und der Solidarität mit Geflüchteten, verschiedenen Zielgruppen im Osten Deutschlands die Teilhabe an einer nachhaltigen, toleranten und nicht-rassistischen Gesellschaft zu ermöglichen.

Die geförderten Vereine richten sich in erster Linie an lokale und kommunale Akteure. Dies sind Willkommensinitiativen, migrantische Organisationen, Stadtteilinitiativen, Ehrenamtliche und entwicklungspolitische Vereine. Auch kommunale Verwaltungen, die Lokalpolitik und soziale Einrichtungen, die mit Geflüchteten arbeiten, werden einbezogen.

weiter zu Weltoffen – solidarisch – dialogisch
 

Jugend für Entwicklungszusammenarbeit im Land Brandenburg

Aktuelle Informationen

Die Stiftung Nord-Süd-Brücken hat auch für das Jahr 2016 Mittel für die Durchführung des Programmes „Jugend für Entwicklungszusammenarbeit“ erhalten. Die Förderbedingungen sind unverändert, lediglich die Honorare für die Vor- und Nachbereitung sind leicht erhöht worden. Anträge können sofort bei der Stiftung Nord-Süd-Brücken eingereicht werden.

logo brandenburg

Falls Projekte schon vor der Bewilligung begonnen werden müssen (bspw.

weiter zu Aktuelle Informationen 2016
 

Die neuesten Informationen von der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit

neues Formular für den Abruf der Fördermittel

Ab sofort gibt es ein neues vereinfachtes Formular für den Abruf der Fördermittel. Das Formular ist auch im Downloadcenter erhältlich. Bitte schicken Sie beim Mittelabruf das Dokument im Original mit rechtsverbindlicher Unterschrift.

weiter zu neues Formular

Anträge für Projekte 2016 einreichen!

Für das Jahr 2016 stehen weiterhin Mittel für die Förderung von Projekten zur Verfügung. Die Anträge können jederzeit eingereicht werden, das Vorhaben muss aber bis zum 31.12.2016 abgeschlossen sein.  Insgesamt stehen etwas mehr als 30.000 € zur Verfügung.

Für bereits laufende Projekte können Aufstockungsanträge eingereicht werden, falls es noch Mittelbedarf gibt. Hierfür ist ein formloses Anschreiben mit einer Beschreibung des zusätzlichen Finanzierungsbedarfs sowie ein aktualisierter Kosten- und Finanzierungsplan notwendig.

Es können aber auch neue Vorhaben beantragt werden, die bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sind.

weiter zu noch Projektmittel verfügbar
 
 
Creative Commons License   © stiftung nord-süd-brücken:  Die Inhalte dieser website sind unter den Bedingungen einer Creative Commons Lizenz verwendbar.